Ist EMS-Training gefährlich?

 

Die Verwendung von niederfrequenten Reizströmen ist langjähriger Standard im Bereich der Rehabilitation und Sportmedizin und kann daher
als absolut gesichert angesehen werden. Muskeln benötigen elektrische Impulse des Zentralen Nervensystems, um kontrahieren zu können
und EMS-Training bedient sich dieses natürlichen Prinzips. Zusätzlich können diese körpereigenen Impulse mit Hilfe der EMS-Technologie
intensiviert werden. Kontraindikationen sind Herzschrittmacher, Schwangerschaft, sowie akute Infekte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok